DAS SAGEN UNSERE TEILNEHMER

Ellen Meyer

Seit ich denken kann, habe ich unendliche unbeantwortete Fragen in mir. Über Gott, über den Sinn des Lebens, über mein Dasein auf dieser Welt. Gefühlt war mein ganzes Leben eine Krise. Depressionen, Sinnlosigkeit und Burnouts begleiten mich seit meiner Kindheit. Ich habe mich nie irgendwo dazugehörig, oder verstanden gefühlt. Zum ersten Mal während und nach der Ontologischen Ausbildung fühle ich mich und mein Leben richtig und wahrhaftig an. Es ergibt alles einen Sinn und ich kann mit Allem so sein wie es ist.
Das Ausbildungsteam, Roman und meine Gruppe haben liebevoll während der gesamten Ausbildung den Raum für aufsteigende Prozesse gehalten. Wohlwollend und ohne Vorurteile. Alles und jeder konnte sich so zeigen wie er ist.
Ich bin voller Dankbarkeit und Liebe Roman, seinem Team und meiner Gruppe gegenüber.
Ellen Meyer

Birte Frederike Vehrs

Ich habe vorher noch in keinem Maße eine ähnliche Intensität einer Gruppen-Begleitung und ein Einführen und Eingebunden-Sein in größere Zusammenhänge erlebt wie hier. Es hat mir sehr beim Ankommen in der Welt geholfen.
Ich habe Feedback von meinen Klienten bekommen, dass sich meine Wegbegleitung in der letzten Zeit nochmal vertieft hat. Das schreibe ich dieser Gruppe zu. Sie ist ein einzigartiges Geschenk!
Die Begleitung ist wirklich einmalig – und bringt das zurück und zusammen, woran es fehlt.

Sabine Reiner

Diese ontologische Grundlagenausbildung hat mein Leben in wundersamer Weise auf den Kopf gestellt. Endlich bin ich bedingungsloser Liebe in Reinform begegnet. Dankbarkeit, Hingabe und Transformation haben eine neue, tiefe Bedeutung für mich. Nach meinem Erleben orientieren sich Romen und seine Begleiter wahrhaft an Gott und entwickeln somit eine neue Lebenskultur.

Kerstin Beierke

Ich habe gleich am Anfang der Ausbildung einen sehr achtsamen, wohlwollenden und authentischen Umgang mit mir und den anderen Teilnehmern durch Romen und den Begleitern erfahren, was mir besonders in der Kleingruppe und in den Einzelsitzungen ermöglichte, mich immer mehr zu öffnen und anzuvertrauen, wie ich es noch nie getan hatte.
Durch die vermittelten Inhalte und Methoden erlebe ich mehr Gelassenheit, eine innere Ruhe und ich bekomme eine Ahnung, wie sich DER innere Frieden anfühlt.
Ich erfahre mehr Klarheit und meine Betrachtungsweise der Dinge verändert sich. Auch die Klärung meines Auftrages, also die Kosmische Anbindung, dient mir sehr, endlich den Sinn des Lebens zu erkennen.

Maria Niedling

Mich hat der liebevolle wohlwollende Umgang der Coachies mit uns in der Gruppe ganz besonders stark berührt.
Die vielen Themen von der Wesenhaftigkeit aller Dinge über das Öffnen der Dimensionen, der Weltwerdung, die Gleichzeitigkeit usw. sind absolut authentisch vermittelt worden und das Arbeiten mit den Dämonen (Gefühlen) hat immer in einem tragenden, einladenden, bedingungslos liebenden Raum stattgefunden.
Der Wunsch, alle Gegensätzlichkeiten, die Überforderungen, alles was da in mir aufsteigt, was Da ist, bewusst anzunehmen, mein Herz total zu öffnen, ist während der Ausbildung zu meinem täglichen Gebet geworden.
Ich staune immer wieder, wie tief die Coachies, ausnahmslos alle, diesen komplexen Stoff durchdrungen haben. Respekt!
Ich danke Euch, Caroline, Lars, Markus und Adeline, dem Gruppenwesen und Romen sehr!
Namaste?
?
Maria Niedling

Jana Laura Kroll

Ich habe mich während der ganzen Ausbildung in einer großen Tiefe gehalten und getragen gefühlt, so dass unglaublich viel Prozess und Erkenntnis auf friedliche Weise in mir möglich war. Die theoretischen Zusammenhänge waren dadurch für mich, obwohl sehr präsent, fast nebensächlich, wenngleich sie aus sehr großem Interesse von mir regelrecht verschlungen wurden.
Die Betreuung und Begleitung durch Romen und seine Crew war einzigartig stützend und liebevoll fordernd. Ich danke von Herzen.
Alles Liebe
Jana Laura Kroll

Natalie Flach

Lieber Romen, Liebe Elisabeth, Adeline, Caroline, Jana, Ulrich und Markus.
Ich Danke Euch für das behutsame an die Hand nehmen.
In keinem/er meiner spirituellen Begleiter fand ich soviel Tiefe und Hingabe an das Leben.

Mir das fundierte Wissen zu vermitteln, mich darin zu unterstützen, dies in meinem Alltag zu leben, in meinem Tempo, immer mit Eurer sanftmütigen, klaren Präsenz und Eurem Beispiel, das Gelehrte zu leben.

Für mich gibt es nur einen Weg im Leben, zurück zu Gott und meinen himmlischen Dienst.

Danke für diese klare Ausrichtung.
Ich verneige mich tief vor Euch und Eurer Liebe. Danke, dass ihr seid.

WAS IST COACHING OHNE ICH?

Mit COI erinnert sich Dein Geist, Deine Seele und Dein Körper und Du wirst Antworten finden auf die großen Fragen der Menschheit:

1. Führung der Zukunft

• Wie und weshalb führe ich in der Zukunft durch unbekannte und überfordernde Felder?
• Worin unterscheiden sich etablierte Führungsstile vom Führungsstil der Zukunft?
• Wie erwerbe ich die Führungskompetenz der Zukunft?

2. Sinn des Lebens

• Warum ist das Leben relevant und unvermeidlich?
• Warum ist das Streben nach Erlösung vergeblich und dennoch segensreich?
• Woraus besteht das Leben aus der Sicht der Quelle?

3. Der Mensch als multidimensionales Wesen

• Was ist Raum und Zeit?
• Gibt es weitere Dimensionen und Parallelwelten?
• Wie hängt das untereinander und mit mir zusammen?

4. Die Rolle des Menschen in der Schöpfung

• Welche kosmischen Aufgaben hat der Mensch?
• Weshalb muss die Welt genau so gebaut sein, wie wir sie erleben?
• Wie verhält es sich mit Leben und Intelligenz außerhalb der Erde?

5. Die Rettung der Welt

• Der freie Wille als Tool zur Unvermeidlichkeit der Barmherzigkeit
• Die Funktion von Fremdbestimmung und Besetzung
• Selbstwert als unerlöster Ausdruck von Existenz

Führung, Wunder und Gnade in Lehre und Heilung

Der Coach der Zukunft wird seinen Klienten zunehmend auf vollkommen neue und überraschende Situationen und Herausforderungen vorbereiten müssen, die in unserer jetzigen Zeit noch überhaupt nicht existieren, bzw. derzeit vielleicht noch überhaupt nicht vorstellbar sind.

Mit anderen Worten, der Coach der Zukunft muss seine Coachees für rasante Veränderungen und massive Überforderungen fit machen, ohne dass abschätzbar wäre, was im Wesentlichen auf sie zukommen könnte.

 

Die zukünftigen Kernkompetenzen überlebensfähiger und erfolgreicher Unternehmer und Führungskräfte werden nicht mehr in der Entwicklung zielorientierter und wertebasierter Lösungsstrategien bestehen können. Selbst klassisch prozessorientierte Ansätze greifen in den hoch dynamischen, unüberschaubar komplexen und inflationär expandierenden Lebens- und Wirtschaftsräumen der Zukunft zu kurz.

Die zukünftige Führungskraft steht vor komplexen Problemen in komplexen Systemen. Die Aneignung von „Landkarten“ und sozial geprägten Kommunikationskulturen kann nicht mehr als Grundlage für erfolgversprechende Führungsqualitäten ausreichen.

Heute kämpften wir gegen das, was ist.

Katharina hatte massive Widerstände nach Österreich zurück zu kehren. Ich musste mich von MitarbeiterInnen trennen, die ich auf vielen Ebenen schätze, die aber den neuen Weg nicht mitgehen können.

Wir identifizierten uns ... damit, dass die Krise von MindHeart sowie das Ende unseres Traumlebens Leiden bedeutet.

Wir identifizierten uns ... auch mit der Vorstellung, dass wir mitleiden müssen, wenn es unseren MitarbeiterInnen aufgrund der Situation schlecht geht.

Ich beobachtete, wie meine ganze Energie schwand, wenn Katharina meine Führung in Frage stellte.
Je mehr wir kämpften, desto mehr bekämpften wir auch einander und desto größer wurde unser Leiden.

Beide waren wir total bedürftig, brauchten einander, weil wir uns verlassen und verloren fühlten. Zwei Ertrinkende, die sich aneinander klammerten.

Es war nicht die Situation selber ... es war die Vorstellung, dass die Situation unerträglich sei, die sich über uns ausbreitete. Und dann am Abend spürte ich richtiggehend diese Vorstellung als ein dunkles Wesen, das sich über uns gelegt hatte und unsere Gefühle, Gedanken und Handlungen bestimmte.

Ich erkannte dieses Wesen als "Das Leben ist Leiden" und fragte es: "Was willst Du uns zeigen?" Daraufhin führte das Wesen uns ins Licht ... in das Licht zu unserem bedingungslosen Ja.

Ja, zu unserem Scheitern.
Ja, zu all den Gefühlen und Energien, die jetzt da sind.
Ja, zu den Aufgaben, die jetzt auf uns warten.
Ja ... dazu, dass sich uns Gott auch als Niedergang offenbart.

Wie zeigt sich dieses Ja gerade konkret?

Durch die Änderungen bei MindHeart werde ich jetzt mehrere Gruppen in der Kongress.University begleiten. Ich bin nicht nur selber wieder in Kontakt mit unseren StudentInnen, sondern in Kürze werden wir die Ausbildung und Betreuung erheblich intensivieren.

Gemeinsam arbeiten wir in der Kongress.University mit großem Einsatz ... weil es notwendig ist, dass jeder seinen Auftrag auf die Erde bringt.

Mein Video zur Krise bei MindHeart.
Wie auch der Niedergang unserer Entfaltung dienen kann.
Und wie es mir damit geht, dafür verantwortlich zu sein.

Hast Du Dir schon einmal die Frage nach dem Grund Deiner Existenz gestellt?

Warum bin ich?

Magst Du Dich mit dieser Frage beschäftigen, so gibt es im Wesentlichen zwei Möglichkeiten ...

Möglichkeit 1:

Der Begriff der Seele ist für mich lediglich ein psychologisches Konstrukt
und keine direkte, wenn auch subtile Erfahrung, wie bspw. der physische Körper.
Dann sind mir Erkenntniswelten über die materialistische Messbarkeit hinaus verschlossen.
Hier gilt es nun eine Entscheidung zu treffen:

  • Ich möchte beim materialistischen Weltbild und Erfahrungsraum verbleiben ... dann ist die COI-Ausbildung COACHING OHNE ICH nicht für mich geeignet.

ODER

  • Ich möchte mein Weltbild und Erfahrungsraum radikal erweitern.
    Auch wenn ich noch nicht genau weiß, wie ich das anstellen soll, ich lasse mich bspw. vom Leben, oder von den COI-Coaches über den Tellerrand meines Erfahrungshorizontes hinaus in Unbekanntes und Unerwartetes führen.

Möglichkeit 2:

Die Seele ist für mich ein erfahrbarer Teil meines Weltbildes. Auch hier kann ich mir einer Reihe weitreichender Entscheidungen bewusst werden.

  • Es ist meine Erfahrung, dass ich in diesem Körper-Geist-Mechanismus eine Seele habe.

ODER

  • Ich bin die Seele
    ... die in diese Welt, diesen Körper und dieses Leben inkarniert ist.

Diese Perspektive hat weitreichende erlebbare Konsequenzen.

  • Als Seele erfahre ich mich mehr oder weniger klar als ein individualisierter Teil Gottes
  • Als Seele ist meine Existenz ewig
  • Als Seele habe ich bspw. Erinnerungen an vergangene Inkarnationen
    Ich kann mich an Inkarnationen erinnern, die weit vor der Zeit der Existenz der Erde stattfanden
  • Ich erinnere mich an mein Wissen und Werkzeuge aus dieser Zeit etc.

Die Auswirkung dieser Erinnerungen sind in ihrer Vielfältigkeit nahezu unbegrenzt.

Nun kannst Du eine wichtige Entscheidung treffen.

Es interessiert mich, selbst herauszufinden, zu erleben:

  • Das Leben aus der Seelenperspektive zu erleben
  • Welche Möglichkeiten sich mir aus der seelischen Perspektive erschließen
  • Die damit verbundenen Fähigkeiten und Werkzeuge zu erlangen
  • Genauer zu verstehen, was Körper, Geist und Seele sind etc.

Willst Du Deine Schöpfungsräume in ihrer grundliegenden Beschaffenheit durchdringen?

Nimm Dir Zeit, gib Dir den Raum, ganz gesammelt der Bewegung Deiner Seele zu lauschen und dieser zu folgen.

Wir danken Dir. Dein COI-Team

Weshalb es kein spirituelles Business geben kann und warum es das auch nicht braucht:

Heute stellen wir Dir Jana vor, ein weiteres Mitglieder unserer COI Familie.

Dies ist Janas Beschreibung ihrer Haltung in einer Mitarbeiterbesprechung bei MindHeart vom vergangenen Dienstag, wo jeder über sein Erleben der traumatischen Energien und Konflikte im Zusammenhang mit dem Niedergang des Alten spricht.

Zudem leitet Jana Dich hier in einer Meditation an, in der sie Dich durch die aufsteigenden Frequenzen der Schöpfungsräume führt - vom Beziehungsraum über den magischen Raum zum Raum der Wunder und Gnade bis hin zum Raum der Lobpreisung.

Wir haben etliche Fragen erhalten, wie die Krise bei MindHeart denn passieren konnte, wo wir doch noch vor nicht allzu langer Zeit von einem Millionen-Business sprachen...

Wo ist denn das ganze Geld hingekommen oder haben wir etwas vorgetäuscht?

Thomas gibt dazu unten in seinem Video konkrete Antworten.

Er spricht auch über die neue Unternehmenskultur und eine ganz neuartige Motivation für die Auswahl der Menschen in unserem Team und in unserem Feld.

Wir legen im neuen "MindHeart Werk" Feld nicht den Wert darauf, ob ein Mitarbeiter sympathisch, teamfähig und kompetent ist. Sondern, ob er unserem Weg radikal folgen möchte und sich aus freien Stücken Thomas und Romen unterwerfen kann.
So kam es zu der paradoxen Situation, dass wir uns von Mitarbeitern getrennt haben, obwohl wir einander lieben und diese uns kompetent und tatkräftig zur Seite standen - ABER uns aus unterschiedlichen Gründen nicht folgen konnten oder wollten.

Wir werden noch mehr darauf eingehen, was dieses "Tool" Unterwerfung genau bedeutet. Für mich hat sich seit meiner Unterwerfung unter Thomas mein gesamtes Leben verändert.

In meinem Video (siehe unten) erzähle ich Dir, was mein persönliches Scheitern in mir auslöst und was der Zusammenbruch von MindHeart für mich als "Frontfrau" oder "Role Model" bedeutet.

Ich brauche nicht mehr die Rolle der Starken zu spielen, die ich mir selbst auferlegt hatte. Die Last der Maske und die gelebte Vorstellung alles alleine tragen zu müssen, fallen von mir ab.

Thomas findet, dass ich berührbarer, echter und weicher bin und mehr Nähe zulassen kann. Ich darf mich endlich fallen lassen in die Arme von Thomas, in unser neues Feld mit Romen, in unsere tragende Community, in Gott.

Meine Priorität hat sich verändert: ohne es zu bemerken, habe ich mich in meinem Traumleben versteckt - mich vom wahren Leben distanziert.

Mein gesamtes Leben hat sich innerhalb von 3 Wochen transformiert.Was mein persönliches Scheitern für mich bedeutet...

Harte und weiche Fakten zum Scheitern von MindHeart. Über unser neues Miteinander...

Ich sehe dich
herzensrein
spüre dich
als wärst du mein

Aus Gotteshand
von mir zu dir
alles gebend
schenken wir

Sind herzensgut
zutiefst berührt
formlos füllend
zusammen-geführt

Mein tiefer Dank
auf Ewigkeit
Gottes Kraft
in deinem Kleid

Dich liebend ganz
ergeb' ich mich
im Lebenstanz
beweg' ich dich

Ein Gebet von MU vom Volk des Vertrauens.

Hast Du Dir schon einmal folgende Frage gestellt:

Wie handle ich erfüllend?

Wenn Du diese Frage erforschen möchtest, dann kannst Du wie im Newsletter vom letzten Samstag skizziert, erfahren, dass Du eine ewige Seele in Zeit und Raum bist.

Ich bin die Seele, die inkarniert
Mit ein wenig Anleitung und Übung ist es mir als Seele dann möglich, mich an den Punkt zu erinnern, an dem ich das allererste Mal in meiner individuellen Form inkarniert bin.

Dieser kosmische Punkt der ersten individualisierten Inkarnation beschreibt einen ganz spezifischen Aspekt der Schöpfung.

Dieser spezielle Schöpfungsaspekt, der wir sind, taucht als reine Energetik in der Bewusstheit auf. Um diese Energetik in Form zu halten, braucht es, wie der Name schon sagt, eine Information. Diese Information nennen wir unseren kosmischen Auftrag oder unsere Mission.

Ich habe also nicht einen Auftrag, sondern …

Ich bin der Auftrag

Sobald ich erkenne, dass und welcher kosmische Auftrag ich bin, sortiert sich all mein Erleben und Streben zutiefst Sinn stiftend.

Wir von COI bieten Dir an, Dich auf Wunsch auf diese Rückverbindung mit Deinem individualisierten kosmischen Ursprung sorgsam vorzubereiten und Dich im Weiteren dann auch in jene kosmische Anbindung präzise zu initiieren.

Nimm Dir Zeit, gib Dir den Raum, ganz gesammelt der Bewegung Deiner Seele zu lauschen und dieser zu folgen. Wenn es Dich zu uns führt, werden wir von unserer Seite aus prüfen, ob eine gemeinsame Ausbildungszeit ansteht.

Wir danken Dir. Dein COI-Team

Heute hat die MindHeart COI Familie etwas ganz Besonderes für Dich. Auf diesen Film sind wir ein wenig stolz. Hier skizzieren wir unsere Kultur zur Erlösung der Welt in Gott.

Mut zur Liebe

Wie kann bedingungslose Liebe angesichts der größten Dunkelheit möglich sein? Wie kann ich fehlerhaften Menschen bedingungslos vertrauen - ja mich ihnen sogar unterwerfen?

Diese Fragen beschäftigten mich schon seit meiner Kindheit und ich hatte auch lange keine Antworten darauf. Obwohl ich Unmengen an Büchern las, Theologie studierte und als spirituelle Heilerin arbeitete. In mir war eine unstillbare Sehnsucht, ein Glaube, aber noch kein wahrhaftiges Erleben.

Das, was ich die letzten Wochen erleben durfte, der Niedergang von MindHeart, die Unterwerfung unter Thomas und Romen, die Demaskierung der erfolgsverwöhnten Businessfrau, die öffentliche Transparenz unseres Scheiterns - all das hat in mir einen wahren Kern geweckt, der bedingungslos lieben und vertrauen kann.

Das alleine wäre schon mehr als genug.
Aber gerade entsteht mit MindHeart Werk etwas so verrückt Neues, dass ich jeden Tag unfassbar dankbar und glücklich bin, Teil davon sein zu dürfen und dies bezeugen und bestaunen zu können.

Ich fühle mich in der wachsenden COI Gemeinschaft wie in einer liebenden Seelenfamilie angenommen und kann mich Menschen anvertrauen, die mir vor Kurzem noch fremd waren. Das geschieht in einer Tiefe, die jenseits des Verstandes und doch so vertraut ist.

Angekommen. Aufgehoben. Zuhause.
Auf der Erde und bei den Menschen.
Und all das in rasendem Tempo und gleichzeitig in Nullzeit.

Ich war immer schon eine Perlentaucherin, auf der Suche nach Wahrheit und ich glaubte zeitweise sogar die Wahrheit zu kennen. Doch jetzt, seit diesem Crash, weiß ich, was es bedeutet die Wahrheit zu leben, jenseits von Konzepten oder Weltanschauungen. Das heisst nicht, dass ich das jetzt immer schon tue. Aber ich habe davon gekostet und der bitter-süße Geschmack vergeht nicht mehr.

Interessant finde ich, dass sich dadurch meine Sicht in die Zukunft verstärkt hat. Ich hatte immer schon hellsichtige Eingebungen, diese aber, kaum bewusst, sofort verdrängt. Zu unbequem. Zu störend für mein Wohlgefühl.

Seitdem ich weniger Angst davor habe, was mir die Führung zeigt, wird diese Gabe stärker. Je mehr es mir gelingt, mich dem Grauen und dem Dunklen zu stellen, desto klarer kann ich sehen, desto multidimensionaler wird mein bewusstes Wirken. Und das ist sehr erstaunlich, weil ich es nicht mehr mit "wie ein Mensch zu denken" in Verbindung setze.

Das größte Wunder ist vor zwei Tagen passiert, als Thomas zu mir sagte, dass er erstmals in seinem Leben zum Glauben gefunden hat. Die Freude meines Herzens war unbeschreiblich. Es war, als wäre der verlorene Sohn nach Hause zurückgekehrt. Es war, als hätte sich in diesem Moment mein Leben erfüllt.

Eine Umarmung aus der Ferne.

Deine Katharina
auch für Thomas, Romen & das MindHeart Werk Team

............................................................................................

Von guten Mächten treu und still umgeben,
behütet und getröstet wunderbar,
so will ich diese Tage mit euch leben
und mit euch gehen in ein neues Jahr.

Noch will das alte unsre Herzen quälen,
noch drückt uns böser Tage schwere Last.
Ach Herr, gib unsern aufgeschreckten Seelen
das Heil, für das du uns geschaffen hast.

Und reichst du uns den schweren Kelch, den bittern
des Leids, gefüllt bis an den höchsten Rand,
so nehmen wir ihn dankbar ohne Zittern
aus deiner guten und geliebten Hand.

Doch willst du uns noch einmal Freude schenken
an dieser Welt und ihrer Sonne Glanz,
dann wollen wir des Vergangenen gedenken,
und dann gehört dir unser Leben ganz.

Lass warm und hell die Kerzen heute flammen,
die du in unsre Dunkelheit gebracht,
führ, wenn es sein kann, wieder uns zusammen.
Wir wissen es, dein Licht scheint in der Nacht.

Wenn sich die Stille nun tief um uns breitet,
so lass uns hören jenen vollen Klang
der Welt, die unsichtbar sich um uns weitet,
all deiner Kinder hohen Lobgesang.

Von guten Mächten wunderbar geborgen,
erwarten wir getrost, was kommen mag.
Gott ist bei uns am Abend und am Morgen
und ganz gewiss an jedem neuen Tag.

Von Dietrich Bonhoeffer (1906 - 1945)

Welche Fähigkeiten erfüllen mich?

Fähigkeiten sind immer dann erfüllend, wenn wir durch unsere Handlung unsere essentielle Natur zum Ausdruck bringen können. Jeder kennt das: Ich will so sein, wie ich bin.

Es stellt sich also für ein erfülltes Leben direkt die berühmte Frage:
Wer bin ich?

Ich erfahre mich in 4 Aspekten

  • Die höchste Erkenntnis des Geistes lautet
    Ich bin reine Bewusstheit
    … jenseits jeder Wahrnehmung und Existenz, jenseits von Raum und Zeit, sowie jeder Form
    … in manchen spirituellen Traditionen wird diese absolute Wahrheit Leerheit genannt
  • Die höchste Erkenntnis des Herzens lautet
    Ich bin eins mit Gott
    … ich bin eins mit allem
  • Die höchste Erkenntnis des Körpers lautet
    Ich bin reine Natur
    … also Welt, Kosmos
  • Die höchste Erkenntnis unserer sozialen Natur ist
    Ich bin die Beziehung mit allen Wesen und Aspekten der Schöpfung … Barmherzigkeit ist mir zutiefst wesenseigen

All diese höchsten Erkenntnisse lösen andauernde Konflikte in uns aus, scheinen sie sich doch gegenseitig zu widersprechen oder in einem hierarchischen Verhältnis zueinander zu stehen. Und gleichzeitig ahnen wir, dass sie letztendlich identisch miteinander sein müssen.

Natürlich kommen diese unterschiedlichen, scheinbar widersprüchlichen Erkenntnisse ausschließlich dadurch zustande, dass wir mit unterschiedlichen Messinstrumenten (Geist, Herz, Körper, soziales Feld) auf das Gleiche, also das absolute Subjekt schauen.

Dennoch erleben wir diese scheinbaren Konflikte in uns als unentrinnbaren Stress, von dem wir uns auf die eine oder andere Art Erlösung erhoffen.

Die gute Nachricht ist,

Erlösung ist möglich

Erlösung ist möglich durch die Entwicklung einer Haltung, die sich durch folgende Fähigkeiten auszeichnet:

  • Die Fähigkeit, die Energetik (insbesondere der Gefühle und Seins-zustände) in jedem Augenblick vollständig, zu 100% spontan in sich aufsteigen zu lassen
  • Die Fähigkeit, sich (unter Aufgabe der uns lieb und teuer gewordenen Autonomieidee) dem göttlichen Lauf des Lebens zu unterwerfen
  • Die Fähigkeit, anstelle von erfahrungs-und wertebasiertem Erleben von Stimmigkeit und Konzepten, sich leiten zu lassen von Anvertrauen, intuitiver Ahnung und elementarer Gewissheit bezüglich göttlicher und kosmischer Führung
  • Die Fähigkeit bedingungsloser Liebe bei gleichzeitig präziser Differenzierungskompetenz

Wir von COI bieten Dir an, Dich auf Wunsch auf diese Rückverbindung mit Deinem individualisierten kosmischen Ursprung sorgsam vorzubereiten und Dich im Weiteren dann auch in jene kosmische Anbindung präzise zu initiieren.

Gerne gebe ich Dir bereits an dieser Stelle tiefgreifende Einblicke in unsere Ausbildung.

Letztlich geht es aber um die Zugehörigkeit zu einer Kultur der bedingungslosen Liebe. Die COI Ausbildung schafft hierfür die Voraussetzungen.

Wozu braucht die Welt COI?

MindHeart wird transparent.

Um unsere neue Kultur für Dich nachvollziehbar zu machen, werden wir von Zeit zu Zeit Ausschnitte aus internen Besprechungen mit Dir teilen.

Hier spricht Thomas mit unseren Affiliate Partnern,
über die neue Kultur im Umgang mit unseren Kunden, die sich am Respekt vor dem freien Willen orientiert.

Wir möchten mit Dir ohne Druck und künstliche Verknappung eine langfristige Beziehung aufbauen.

Am 14.7.2019 fand der erste von 3 COI-Info-Abenden statt.

Wir sprechen mit Romen Banerjee u.a. darüber,

wie eine neue Kultur der Gemeinschaft auf Basis der bedingungslosen Liebe entstehen kann (und im Feld rund um Romen schon gelebt wird)

welche Fähigkeiten sich durch die kosmische Anbindung freischalten

was Implantate sind und wie diese erlöst werden können

wie Deine Beziehung zu Geld heilen kann und der Opfermodus beendet werden kann

Die Webinarteilnehmerin Kerstin schreibt uns in den Live-Chat:
"Herzlichen Dank! Ich bin sehr berührt, obwohl ich die Ausbildung bereits durchlaufen habe oder vielleicht gerade deshalb. Ich bin sehr, sehr dankbar dafür."

Hier ist der Link zum Video:
COI Webinar - eine neue Kultur der bedingungslosen Liebe

Maiks Meditation: Heile Dein Verhältnis zum Geld

Heute stellen wir Dir Maik vor, ein weiteres Mitglied unserer COI Familie.Als Coach leitet Maik Dich in einer Meditation an, in der Du Dein Verhältnis zum Geld heilen kannst. ❤💰Klick unten zu Maiks Geld-Heilungs-Meditation👇

Gepostet von Katharina MindHeart - make You happen am Sonntag, 14. Juli 2019

Gestern (16.7.2019), kurz vor der Mondfinsternis in Europa, fand der 2. COI Info-Abend mit Romen, Thomas und mir statt, der mich tief berührt hat.
Ich spürte das erste Mal in der von Romen angeleiteten Meditation, dass wir wirklich die Welt erlösen können. Dann, wenn wir einander bedingungslos dienen - selbst dem größten Dämon Mammon, dem Geld.

Durch die große Resonanz beim 1. Info-Abend zum Geld-Heilungs-Thema, haben wir dieses Thema tiefer aufgegriffen und uns in einer Meditation bewusst mit dem Geldwesen verbunden und Heilung in dieses Feld gebracht.
Wir haben gelernt, wie wir unsere Flügel nutzen können und haben das Geldwesen ermutigt, ebenfalls seine Flügel zu benutzen als Weg in seine Erlösung.

 

Hier ist der Link zum Video:
COI Webinar - Meditation zur Heilung des Geldes

Mit Deiner Anmeldung erklärst Du Dich damit einverstanden, unter Deiner oben angegebenen E-Mailadresse von Katharina in regelmäßigen Abständen über kostenlose Tipps zum Thema Spiritualität, Empowerment & Business, ihre Produkte und interessante Partnerprodukte per E-Mail informiert zu werden. Die Angabe Deines Vornamens im Eingabefeld ist freiwillig und dient ausschließlich der Personalisierung Deiner E-Mails. Eine Weitergabe Deiner Daten an Dritte findet nicht statt. Deine Einwilligung kannst Du gegenüber MindHeart LP jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

© 2019 MindHeart | Impressum | Datenschutz